Project Description

Mitfahr-App Pampa

Die Mitfahr-App Pampa (www.pampa-mitfahren.de) ermöglicht es Dorfbewohner:innen Fahrten zu poolen. Workshops im Vorhinein ermittelten die Bedarfe der Bevölkerung. So kommt sie ohne Navigationssystem aber mit zweistufigen anonymisierten Anmelde- und Buchungsprozess aus. Momentan steht sie für Android zur Verfügung.

Pampa-Cpyright by Raum für Zukunft
Martin Luege copyright by Marco Warmuth

Die eigentliche Baustelle ist die Kommunikation zum Mobilitäts-bewusstsein, um Menschen dafür zu öffnen, ihren persönlichen Raum, ihr Fahrzeug, zu teilen.

Das Projekt

Ridesharing Pampa

Zeitraum

Seit 2018

Beteiligte

Zielgruppe

Dorfbewohner:innen (hauptsächlich Familien)

Rahmen

  • Förderung durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) für ein Jahr
  • danach ehrenamtliche Betreuung durch Martin Luge

Kontext

  • ländlicher Raum im brandenburgischen Landkreis Märkisch-Oderland
  • 200 Dörfer
  • schwache ÖPNV-Infrastruktur​

Was wurde umgesetzt?

  • Mitfahr-App Pampa zum Poolen von Fahrten (zur Schule/zum Bahnhof)
  • Förderung der NKI ermöglichte Teilfinanzierung einer Personalstelle in der Gemeinde
  • Workshops im Vorhinein ermittelten großen Wunsch nach Privatsphäre, daher anonymisierte Fahrteneinstellung und -buchung​
  • deutschlandweites Interesse, jedoch ohne Umsetzung
  • Ausbleiben der Folgeförderung erschwert das Betreiben/Aktualisieren der App​
  • Desktop-App in Arbeit, IOS-App wurde eingestellt
Lukas Minnich

Ridesharing im ländlichen Raum

Die Pampa-App ermöglicht dies einfach und zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Bevölkerung im ländlichen Raum. So kann ein Bewusstseinswandel angestoßen werden